Und welcher Flächennutzungstyp sind Sie? Bitte ankreuzen.

Der Enzyklopädist _ ordnet seine Einträge möglichst alphabetisch, kommt aber mit dem Umplatzieren der Einträge irgendwann nicht mehr hinterher und wird daran irre, dass die Welt sich nicht in sein lexikalisches System fügen will.

Der Grenzgänger _ rutscht permanent mit seinem Stift vom Rand der Fläche ab, erhofft sich aber dadurch eine Bewusstseinserweiterung. Für andere eher eine Bewusstseinserheiterung.

Der Gestresste _ versucht verzweifelt, die zu schnell verrinnende Zeit in Notizen zu fassen, hat aber am Ende noch nicht einmal die Zeit, seine eigenen Notizen zu lesen. Entsprechend flüchtig und unsortiert finden sich die wildesten Einträge, teils auch nur auf eingelegten Merkzetteln.

Der Vergessliche _ schreibt, um die Nachteile des Vergessens aufzuwiegen. Findet sich aber unter den beschriebenen Flächen nicht mehr zurecht.

Gegen das Vergessen schreibt auch der Kreative _ , in der Hoffnung, dass ihm irgendwann eine der Notizen zum großen Durchbruch verhilft. Nach und nach entstehen Kompendien der Kreativität, die niemand versteht, die auf Entschlüsselung warten, zum Bedauern ihres Schöpfers aber vorerst im Kreativarchiv verstauben.

Der Systematiker _ Er nutzt die Lesebändchen zum Anlegen eines Flächennutzungsplans, um von vornherein eigenständige Bereiche für Gesprächsnotizen, für Konzepte, für Privates zu schaffen. (Privates kommt nach hinten, weil es sowieso niemanden etwas angeht und in einem WORKbook sowieso und prinzipiell nichts verloren hat).